Ärzte Zeitung online, 11.04.2017

Ausbildung

Premiere für Deutsches Roboter Urologie Curriculum

HOMBURG/KIEL. Die Deutsche Gesellschaft für Roboter-assistierte Urologie (DGRU) gewährt acht Medizinern Fördergelder für ein sechsmonatiges Curriculum, das zum Roboterchirurgen ausbildet. Das erstmals ausgelobte Deutsche Roboter Urologie Curriculum ist laut DGRU in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Laparoskopie und roboterassistierte Chirurgie der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) aufgelegt worden. "In sechs Monaten zum Konsolenchirurgen mit Zertifikat", beschrieb Professor Stefan Siemer, 1. Vorsitzender der DGRU, das Ziel des Curriculums. Junge Ärzte erhielten dabei die Chance, anhand eines strukturierten Ausbildungsplans den Umgang mit dem da Vinci-Chirurgiesystem zu erlernen. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »
Serie: Wegweiser Weiterbildung