Ärzte Zeitung online, 18.12.2017

Uni Würzburg

Hausärztinnen teilen sich neuen Lehrstuhl

WÜRZBURG. Die Universität Würzburg erhält einen Lehrstuhl für Allgemeinmedizin. Wie die DEGAM mitteilte, soll dieser ab Januar 2018 den bisherigen Lehrbereich Allgemeinmedizin an der Medizinischen Fakultät ablösen. Besetzt wird der Lehrstuhl mit zwei Professorinnen. Dabei möchte Professor Anne Simmenroth den Schwerpunkt auf Lehre setzen, Professor Ildikó Gágyor auf Forschung. Beide wollen zudem weiter in der Praxis als Hausärztinnen tätig sein. Würzburg ist damit die vierte bayerische Hochschule, die einen Lehrstuhl für Allgemeinmedizin einrichtet. Bereits etabliert sind solche Lehrstühle in München an der Ludwig-Maximilians-Universität und der TU, zudem an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Nun sollen noch die Universitäten in Augsburg und Regensburg folgen.(cmb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »
Serie: Wegweiser Weiterbildung