Ärzte Zeitung online, 02.02.2018

"Zukunft Praxis"

Einsatz für den Nachwuchs bei Hausärzten

KÖLN. Der Hausärzteverband Westfalen-Lippe kann sich über prominente Unterstützung für seine "Nachwuchsinitiative Allgemeinmedizin – Zukunft Praxis" freuen. Die nordrheinisch-westfälische Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) hat die Schirmherrschaft über die Vortrags- und Diskussionsveranstaltung für Medizinstudierende und Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung übernommen. Die Verbandsvorsitzende Anke Richter sieht das als positives Signal. "Zeigt es doch, dass unser Einsatz für den hausärztlichen Nachwuchs auch auf höchster landespolitischer Ebene wahrgenommen und geschätzt wird."

Die Nachwuchsinitiative bildet den Auftakt des 11. Westfälisch-Lippischen Hausärztetags, der vom 8. bis zum 10. März in Münster stattfindet. An der berufspolitischen Podiumsdiskussion am 10. März werden unter anderem der NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann und der Bundesvorsitzende des Deutschen Hausärzteverbands Ulrich Weigeldt teilnehmen.(iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Die Zukunft gehört der sensorischen Blutzuckermessung

Die Zeiten, in denen sich Diabetiker zur Blutzuckermessung in den Finger stechen, sind bald vorbei. Sensor-Messsysteme bringen neue Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen. mehr »

Mehr ASS für schwere Patienten?

Allen Patienten dieselbe ASS-Dosis zu verordnen, scheint in der kardiovaskulären Prävention keine optimale Lösung zu sein. Es könnte sich lohnen, die Dosis an das Körpergewicht anzupassen, um verschiedene Risiken zu minimieren. mehr »

Ärztefortbildung in der Kritik – Woran misst sich Neutralität?

Eine Landesärztekammer versagt einem Fortbildungsanbieter die Zertifizierung einer Veranstaltung – der wehrt sich dagegen. Eine neue Auflage im Dauerkonflikt um Sponsoring. mehr »