Ärzte Zeitung, 08.05.2008

Vivantes-Kliniken in Berlin sind jetzt rauchfrei

BERLIN (ami). Die neun Vivantes-Akutkliniken in Berlin sind seit April rauchfrei. Der größte kommunale Klinikkonzern Deutschlands ist das achte Berliner Krankenhausunternehmen, das als rauchfreies Krankenhaus zertifiziert wurde. Seit Anfang April gibt es an jedem Standort nur noch ein bis zwei gekennzeichnete Raucherinseln im Außenbereich.

Das Rauchen in Gebäuden, Eingängen und auf freiem Gelände ist untersagt. Das Institut für betrieblichen Gesundheitsschutz von Vivantes stellt Moderatoren zur individuellen Beratung beim Rauchstopp zur Verfügung. Mitarbeitern zahlt Vivantes zudem einen Zuschuss zum Tabakentwöhnungskurs.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »