Ärzte Zeitung, 08.09.2008

Blick in die Krankenhauswelt von morgen

BERLIN (ava). Mit der Krankenhaus-Welt von Morgen beschäftigen sich heute und morgen die Teilnehmer der MCC hospital world in Berlin.

Die Chancen internationaler Anbieter auf dem globalen Klinikmarkt stehen heute auf der Tagesordnung des Kongresses. Der Geschäftsführer des weltweit größten internationalen Krankenhauses Bumrungrad International in Thailand, Curtis J. Schroeder, spricht über die globale Patientenoption in Zeiten des Medizintourismus.

Weitere Schwerpunkte des Kongresses sind die grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der Spitzenmedizin, die fortschreitende Privatisierung im Kliniksektor, Kooperationen im Gesundheitsmarkt und innovative Kapitalisierungsmodelle. Über die Möglichkeiten und Grenzen von Telemedizin und E-Health spricht am Montagabend Abend Dietmar Pawlik, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Rhön-Klinikum AG.

Der Kongress richtet sich an Entscheider im Klinikmarkt. Er wird veranstaltet vom Management Center of Competence (MCC) und der International Hospital Federation (IHF) im Hotel Novotel in Berlin. Die "Ärzte Zeitung" begleitet die MCC hospital world als Medienpartner.

www.mcc-seminare.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »