Ärzte Zeitung online, 06.11.2008

Großauftrag für Agfa HealthCare von französischer Klinikgruppe

PARIS (ava). Das IT-Unternehmen Agfa HealthCare wird nach und nach die 37 Krankenhäuser der Klinikgruppe der l'Assistance Publique - Hôpitaux de Paris (AP-HP) mit seinem Krankenhaus-Informationssystem Orbis ausstatten. Das teilte das Unternehmen kürzlich mit.

Die Beauftragung in Höhe von rund 95 Millionen Euro wird als eines der ambitioniertesten KIS-Projekte in Europa betrachtet. Die Klinikgruppe AH-HP verfügt über etwa 23 000 Betten.

In der Region Ile-de-France und an einigen Standorten außerhalb dieser Region gewährleistet AP-HP jedes Jahr die stationäre Behandlung von mehr als einer Million Patienten und die ambulante Versorgung von fünf Millionen Patienten. Beim Projekt übernimmt Agfa HealthCare die Führung eines Konsortiums von drei weiteren Partnern: Cap Gemini, HP und Oracle. Orbis wurde bereits in mehr als 800 Gesundheitseinrichtungen in Kontinental-Europa installiert; täglich arbeiten nach Unternehmensangaben mehr als 500 000 Anwender damit. Mit Orbis stellt Agfa HealthCare den Anwendern die Möglichkeit zum Aufbau einer integrierten digitalen Patientenakte zur Verfügung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »