Ärzte Zeitung, 27.11.2008

Klinik startet Zusatzversicherung

WIESBADEN (eb). Als erstes deutsches Krankenhaus haben die hessischen Dr. Horst Schmidt Kliniken mit dem Aufbau einer eigenen Zusatzversicherung begonnen.

Kunden sollen für einen Beitrag von 15 bis 30 Euro im Monat besondere Dienstleistungen genießen. Die Financial Times Deutschland berichtet, Zusatzversicherten würden kürzere Wartezeiten zugesichert. Außerdem erhielten sie einen jährlichen Gesundheitscheck und könnten eine persönliche Online-Gesundheitsakte nutzen.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11629)
Personen
Horst Schmidt (40)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personaluntergrenzen – eine Milchmädchenrechnung?

Wie lässt sich der Pflegenotstand mindern und wie hilfreich sind dazu Pflegeuntergrenzen? Im Vorfeld des Springer Kongress Pflege, der morgen eröffnet wird, diskutierten Experten bereits heute kontrovers zu diesem Thema. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »