Ärzte Zeitung online, 10.07.2009

Sieben Leichtverletzte bei Gasunfall in Klinik

REGENSBURG (dpa). Bei einem Chlorgasunfall im Regensburger Bezirksklinikum sind am Freitag sieben Mitarbeiter leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war es beim Umfüllen von Chlorgranulat im klinikeigenen Schwimmbad durch einen 38 Jahre alten Klinikbeschäftigten zum Gasaustritt gekommen.

Rund 100 Patienten seien in der Folge aus den benachbarten neurologischen Stationen geholt und vorübergehend in anderen Gebäuden untergebracht worden, berichtete ein Sprecher des Krankenhauses. Drei Mitarbeiter wurden vorsorglich stationär behandelt, vier weitere ambulant versorgt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »