Ärzte Zeitung online, 19.08.2009

Praxispost kommt ab Ende August auch wieder regelmäßig montags

NEU-ISENBURG/BONN (dpa/maw). Ein leerer Briefkasten zum Wochenstart wird in Deutschlands Praxen und Kliniken bald wieder der Vergangenheit angehören. Nach vorübergehenden Einschränkungen in der Montags-Zustellung wird die Deutsche Post ab Ende August ihre Briefboten wieder wie gewohnt losschicken. Das sagte Post-Sprecher Dirk Klasen der Deutschen Presse-Agentur (dpa) in Bonn.

Die Einschränkungen in den üblicherweise schwachen Sommermonaten Juli und August seien ein aus Kostengründen vorgenommener Test, der noch ausgewertet werden müsse.

Am kommenden Wochenende sei es das letzte Mal, dass in weniger Briefzentren gearbeitet werde und die Zustellung sich dadurch noch einmal verzögere. Dann werde der Betrieb wieder wie üblich aufgenommen. Das verbrauchernahe Postkundenforum hatte auf Beschwerden von Kunden verwiesen und die Aktion der Post kritisiert.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Asthma – oder nur zu dick?

Wenn keuchende, schwer übergewichtige Patienten in der Praxis über "Asthma" klagen, ist Vorsicht geboten. Denn oft sind die Symptome kein pneumologisches Problem. mehr »

WHO veröffentlicht die ICD-11

Nach 26 Jahren hat die Weltgesundheitsorganisation die Klassifikation der Todesursachen und Krankheiten auf eine neue Grundlage gestellt. Die ICD-11 ist am Montag veröffentlicht worden. mehr »

Warum Patienten aggressiver werden

Dass Patienten Ärzte verbal angreifen und bedrohen, kommt in Deutschland immer häufiger vor. Die Gründe dafür sind vielfältig. Vielerorts wappnen sich Mediziner in Praxen und Kliniken gegen die stärker aufkommende Gewalt. mehr »