Ärzte Zeitung online, 25.08.2009

Neuer Studiengang in Düsseldorf: MBA-Gesundheitsmanagement

DÜSSELDORF (ava). Einen neuen Studiengang zum Master of Business Administration (MBA) - Gesundheitsmanagement bietet die Health Care Akademie ab Dezember 2009 in Düsseldorf an. Ärzte, Zahnärzte, Apotheker und andere Hochschulabsolventen, die im Gesundheitswesen tätig sind, können dann berufsbegleitend in vier Semestern eine fundierte betriebswirtschaftliche Ausbildung mit anerkanntem MBA-Abschluss erhalten.

Der berufsbegleitende Studiengang "MBA Gesundheitsmanagement" ist aus dem Weiterbildungsstudium "General Management" hervorgegangen, das die Düsseldorf Business School anbietet. Studieninhalte sind die Teile der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie der Rechtswissenschaft, die Führungskräfte in Organisationen oder Selbstständige im Gesundheitswesen benötigen. Hierzu gehört auch die vertiefende Auseinandersetzung mit dem regulierten Gesundheitsmarkt und den neuen Versorgungs- und Kooperationsformen im Gesundheitswesen.

Die Health Care Akademie Düsseldorf ist eine Initiative der Bundesärztekammer, der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und der Deutschen Apotheker- und Ärztebank. Die Dozenten des neuen Studiengangs, der Ende des Jahres beginnt, sind Professoren der Heinrich-Heine-Universität und anderer Universitäten sowie Persönlichkeiten aus dem Gesundheitswesen. Für ärztliche Teilnehmer sind 650 Fortbildungspunkte beantragt. Das Studienentgelt für den MBA-Studiengang Gesundheitsmanagement beträgt 22 500 Euro.

www.health-care-akademie.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »