Ärzte Zeitung, 30.09.2009

Elf Prozent mehr Gehalt für Mediziner an Charité

BERLIN (ble). Die Ärzte an Europas größter Universitätsklinik Charité in Berlin sowie an den DRK-Kliniken der Hauptstadt erhalten ab Januar 2010 durchschnittlich elf Prozent mehr Gehalt. Darauf haben sich die Geschäftsführungen beider Kliniken und die Ärztegewerkschaft Marburger Bund (MB) am Dienstag und Mittwoch geeinigt.

Danach ist für die Mediziner beider Einrichtungen ab September 2010 zudem eine weitere Tarifsteigerung um 3,9 Prozent vorgesehen. Als Konsequenz setzte der MB den vor über einer Woche begonnenen Streik an den DRK-Kliniken aus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »