Ärzte Zeitung, 12.11.2009

Rhön-Klinikum strebt Mehrheit an Medigreif an

BAD NEUSTADT (dpa). Der Klinikbetreiber Rhön-Klinikum will sich mit 94 Prozent an der Medigreif-Betriebsgesellschaft für Krankenhäuser und integrative Gesundheitszentren beteiligen. Der Kauf erfolge zum 1. Januar 2010 und unterliege noch der kartellrechtlichen Prüfung, teilte die Rhön-Klinikum AG mit.

Medigreif betreibt fünf stationäre Einrichtungen in Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »