Ärzte Zeitung, 17.12.2009

SRH steigert 2009 Umsatz und Gewinn

HEIDELBERG (ava). Das Heidelberger Bildungs- und Gesundheitsunternehmen SRH ist trotz der schwierigen wirtschaftlichen Gesamtlage in den beiden Geschäftsfeldern Bildung und Gesundheit gewachsen.

Die Erträge stiegen im Geschäftsjahr 2009 um 5,1 Prozent auf 562 Millionen Euro. Das Jahresergebnis weist einen Gewinn von mehr als 26 Millionen Euro auf. Das geht aus dem vorläufigen Konzernergebnis hervor.

Die Umsatzrendite beträgt sechs Prozent. Die Zahl der Mitarbeiter blieb mit 7675 konstant. Den größten Anteil am guten Ergebnis haben die SRH Kliniken.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wirkstoff zum Cannabis-Entzug

Die Blockade der Fettsäureamid-Hydrolase reduziert Symptome beim Cannabis-Entzug. Mit einem Hydrolasehemmer senkten Abstinenzwillige den Konsum um fast 70 Prozent. mehr »

Arzt und Kämpfer gegen sexuelle Gewalt

Die Gewinner der Nobelpreise haben am Montag ihre Auszeichnungen entgegengenommen. Besondere Aufmerksamkeit erlangte dabei der Arzt Denis Mukwege, Träger des Friedensnobelpreises. mehr »

Erste Kassen senken Zusatzbeitrag deutlich

Die gute Konjunktur und hohe Reserven machen sinkende Zusatzbeiträge möglich – aber nicht bei jeder Krankenkasse. mehr »