Ärzte Zeitung online, 23.12.2009

Zum Jahresende zusätzliche Fördermillionen für Bayerns Kliniken

MÜNCHEN (maw). Rund 27 Millionen Euro frei werdende Fördermittel erhalten rund 30 Kliniken in Bayern noch vor Jahresende. Dies verkündeten Bayerns Gesundheitsminister Markus Söder und Finanzminister Georg Fahrenschon in München.

Die zusätzliche Finanzspritze solle den geplanten Baumaßnahmen der betreffenden Kliniken zugutekommen. Die Kriterien für die Umschichtung der vorhandenen Restmittel aus dem Jahr 2009 wurden laut Mitteilung Anfang Dezember im Bayerischen Krankenhausplanungsausschuss festgelegt.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

„Das ist keine Propagandaschlacht der KBV“

Einiges im geplanten TSVG stößt Ärzten sauer auf. Im Interview erläutern die drei KBV-Vorstände, warum sie denken, dass sich Änderungen noch durchsetzen lassen. mehr »

Besseres Arbeitsklima könnte jeden zwölften Infarkt verhindern

Wer unter Mobbing oder Gewalt am Arbeitsplatz leidet, hat ein stark erhöhtes Risiko für Infarkte. Häufig betroffen: Sozialarbeiter, Lehrer – und Gesundheitsberufe. mehr »

TK senkt Zusatzbeitrag – Barmer nicht

Nach und nach geben die Kassen ihren Beitragssatz für 2019 bekannt – nun taten dies die Kassen-Schwergewichte TK und Barmer sowie zwei weitere AOKen. mehr »