Ärzte Zeitung, 30.08.2010

Neues Therapiezentrum am Klinikum Offenbach

OFFENBACH (eb). Nach dem Umzug des Klinikums Offenbach in neue Klinikgebäude soll nun der "Gesundheitspark Offenbach" aufgebaut werden. Das leer stehende Gebäude der Kinderklinik wird zu einem modernen Therapiezentrum umgebaut. 2011 soll der Klinikbetreiber MediClin als langfristiger Mieter einziehen.

Das Klinikum Offenbach und MediClin hatten im Juli 2010 eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Das Klinikum Offenbach finanziert den 3,5 Millionen teuren Umbau, dafür verpflichtet sich der bundesweit tätige Klinikbetreiber MediClin zum Aufbau eines ambulanten und stationären Therapie- und Reha-Zentrums für die medizinische Rehabilitation, zum Beispiel von Schlaganfall- und orthopädischen Patienten.

Schon seit 2004 arbeitet das Klinikum im Bereich der stationären neurologischen Rehabilitation mit MediClin zusammen. Dies soll nun ausgebaut werden. Die künftige Zusammenarbeit betrifft die Physiotherapie/Physikalische Therapie, die (Früh-) Rehabilitation und gegebenenfalls die Kurzzeitpflege.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Kinderschutzhotline - Heißer Draht zu Ärzten

Über den Verdacht auf Kindesmissbrauch sprechen, ohne die Schweigepflicht zu verletzen: Das ermöglicht seit 2017 die Medizinische Kinderschutzhotline - eine Zwischenbilanz. mehr »

Hypertonie vor 40. Lebensjahr ist riskant

Junge Erwachsene, die einen erhöhten Blutdruck gemäß den US-amerikanischen Leitlinien von 2017 entwickeln, haben ein signifikant höheres Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse als Normotoniker. mehr »

Appell zur rationalen Antibiotika-Gabe

Anlässlich des 11. Europäischen Antibiotika-Tages rufen KBV und vdek zum rationalen Einsatz von Antibiotika bei Erkältungen und Grippe auf. mehr »