Ärzte Zeitung, 30.09.2010

Kliniken und Kassen einig über Fallpauschalen

BERLIN (fst). GKV-Spitzenverband, Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und der Verband der privaten Krankenversicherung (PKV) haben sich auf Einzelheiten des Fallpauschalensystems 2011 in Kliniken verständigt. Kern ist dabei der Fallpauschalen-Katalog, der 1194 verschiedene DRGs (Diagnosis Related Groups) enthält, sechs weniger als bisher. Zudem wurden 146 Zusatzentgelte vereinbart, drei mehr als im laufenden Jahr. Um die Fallpauschalen zu ermitteln, wurden die tatsächlichen Behandlungskosten aus 247 Krankenhäusern zugrunde gelegt, unter ihnen zehn Unikliniken.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11422)
Organisationen
DKG (906)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »