Ärzte Zeitung, 18.02.2011

In Hannover sollen Medizinprodukte ohne Zertifikat in Umlauf sein

HANNOVER (reh). In Hannover könnten medizinische Instrumente ohne Zertifizierung im Umlauf sein. Wie Thomas Spieker, Pressesprecher des Gesundheitsministeriums Niedersachsen der "Ärzte Zeitung" bestätigte, seien entsprechende Hinweise im Ministerium eingegangen.

 In Hannover sollen Medizinprodukte ohne Zertifikat in Umlauf sein

Wundspreizer: Solche ähnlichen Instrumente sollen von einem Unternehmen aus Hannover mit fehlender oder falscher Zertifizierung in Umlauf gebracht worden sein.

© fotowese / fotolia.com

Dabei gehe es um die Firma Batu Medical AG, die unter Verdacht stehe, unter anderem Wundspreizer mit falschen CE-Kennzeichnungen in Umlauf gebracht zu haben.

Hinweisgeber sei die Hamburger Firma Medcert, deren CE-Nummer auf den Batu-Produkten aufgetaucht sein soll. Das Gewerbeaufsichtsamt Hannover prüfe diese Hinweise, so Spieker.

Die Firma sei schriftlich dazu aufgefordert worden, bis zum 25. Februar Stellung zu beziehen. Geprüft werde allerdings nur in Hannover. Spieker wies darauf hin dass die Batu Medical AG noch weitere Standorte habe.

Und dass möglicherweise sogar noch Strafverfolgungsinstanzen eingeschaltet werden könnten. Das Gewerbeaufsichtsamt habe auch bereits die Kliniken im Raum Hannover informiert.

Entscheidend für das Ministerium sei, dass der gesundheitliche Schutz der Patienten gewahrt bleibe. Von der Batu Medical AG lag zunächst keine Stellungnahme vor.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neu aufgetretene Migräne bei Älteren ist ein Warnsignal!

Patienten, die erst nach dem 50. Lebensjahr eine Migräne mit Aura entwickeln, haben offenbar ein signifikant erhöhtes Schlaganfallrisiko. Ursache könnten (Mikro-)Embolien sein. mehr »

Diabetes geht auch auf die Knochen

Auch wenn Diabetiker häufig Probleme mit Knochen und Gelenken haben, besteht meist kein kausaler Zusammenhang. Doch es gibt seltene ossäre Erkrankungen, die durch die Stoffwechselerkrankung verursacht werden. mehr »

Weniger Kostenrisiko für zu Pflegende

Über den Bundesrat soll ein Paradigmenwechsel in der Finanzierung der Pflegeversicherung herbeigeführt werden. Ziel: Kostenrisiken von Pflegebedürftigen entschärfen. mehr »