Ärzte Zeitung online, 04.03.2011

Hessen baut öffentlich-privat finanzierte Kliniken

BAD HOMBURG (dpa). Bei Frankfurt werden die bundesweit ersten Krankenhäuser in öffentlich-privater Partnerschaft gebaut.

"Das ist ein Leuchtturm-Projekt", sagte die Geschäftsführerin der Hochtaunus-Kliniken, Dr. Julia Hefty, am Freitag in Bad Homburg bei der Übergabe des Fördermittelbescheides des Landes über 70 Millionen Euro.

Der private Investor ist bei den Kliniken in Bad Homburg und Usingen für die Bauplanung und den Gebäudebetrieb zuständig. Um den medizinischen Bereich kümmern sich die Hochtaunus-Kliniken.

Die Neubauten werden fast 200 Millionen Euro kosten. Anfang 2014 sollen in den neuen Kliniken die ersten Patienten behandelt werden.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11627)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »

Nach einem Hörsturz ist das Schlaganfallrisiko erhöht

Nach einem Hörsturz haben Patienten ein erhöhtes Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden. In einer südkoreanischen Studie war dies kontinuierlich über einen elfjährigen Nachbeobachtungszeitraum festzustellen. mehr »