Ärzte Zeitung online, 04.03.2011

Hessen baut öffentlich-privat finanzierte Kliniken

BAD HOMBURG (dpa). Bei Frankfurt werden die bundesweit ersten Krankenhäuser in öffentlich-privater Partnerschaft gebaut.

"Das ist ein Leuchtturm-Projekt", sagte die Geschäftsführerin der Hochtaunus-Kliniken, Dr. Julia Hefty, am Freitag in Bad Homburg bei der Übergabe des Fördermittelbescheides des Landes über 70 Millionen Euro.

Der private Investor ist bei den Kliniken in Bad Homburg und Usingen für die Bauplanung und den Gebäudebetrieb zuständig. Um den medizinischen Bereich kümmern sich die Hochtaunus-Kliniken.

Die Neubauten werden fast 200 Millionen Euro kosten. Anfang 2014 sollen in den neuen Kliniken die ersten Patienten behandelt werden.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (12350)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wirkstoff zum Cannabis-Entzug

Die Blockade der Fettsäureamid-Hydrolase reduziert Symptome beim Cannabis-Entzug. Mit einem Hydrolasehemmer senkten Abstinenzwillige den Konsum um fast 70 Prozent. mehr »

Arzt und Kämpfer gegen sexuelle Gewalt

Die Gewinner der Nobelpreise haben am Montag ihre Auszeichnungen entgegengenommen. Besondere Aufmerksamkeit erlangte dabei der Arzt Denis Mukwege, Träger des Friedensnobelpreises. mehr »

Erste Kassen senken Zusatzbeitrag deutlich

Die gute Konjunktur und hohe Reserven machen sinkende Zusatzbeiträge möglich – aber nicht bei jeder Krankenkasse. mehr »