Ärzte Zeitung online, 11.04.2011

Umbau: Land zahlt mehr an Katholische Klinik Mainz

MAINZ (eb). Das Katholische Klinikum in Mainz (KKM) erhält einen höheren Landeszuschuss für die geplanten Umbaumaßnahmen.

Zu den bereits bewilligten 15 Millionen Euro würden weitere drei Millionen gewährt, teilte Landesgesundheitsministerin Malu Dreyer (SPD) am Montag in Mainz mit. Insgesamt belaufe sich die Förderung auf über 21,5 Millionen Euro.

Hintergrund ist der Zusammenschluss der Krankenhäuser Sankt Vincenz und Elisabeth Hospital mit dem Sankt Hildegardis Krankenhaus zum KKM. Dies, so Dreyer, habe eine Neustrukturierung notwendig gemacht.

Die Umstrukturierung sehe vor, dass die wesentlichen Teile des Krankenhauses am Standort Sankt Vincenz und Sankt Elisabeth konzentriert werden. Dazu zählen laut Ministerium etwa die OP-Abteilung, die Intensivmedizin, die Funktionsdiagnostik und die meisten Bettenstationen.

Im Krankenhaus Sankt Hildegardis sollen demnach künftig vor allem diejenigen Bereiche untergebracht werden, die weitgehend unabhängig von den anderen beiden Häusern betrieben werden können.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11427)
Personen
Malu Dreyer (149)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Abwarten schlägt Op

Zumindest in den ersten sechs Jahren nach Diagnose haben Männer mit lokalisiertem Prostata-Ca eine bessere Lebensqualität, wenn sie sich nicht unters Messer legen. mehr »

No deal-Brexit? Dieses Szenario lässt NHS-Angestellte schaudern

Je mehr Zeit in ergebnislosen Verhandlungen verrinnt, desto nervöser werden Beschäftigte vor allem im Gesundheitswesen. Ein Brexit ohne Vertrag mit der EU? Im NHS fürchtet man in diesem Fall ein Desaster. mehr »

Der reine Telearzt kommt

Fernbehandlung ohne Erstkontakt in der Praxis? Im Ländle wird dieses Modell jetzt erstmals getestet. Die Kammer dort hat gerade das erste Projekt genehmigt. mehr »