Ärzte Zeitung online, 25.07.2011

Leipzig plant Zentrum für septische Chirurgie

LEIPZIG (tt). In Leipzig soll ein Zentrum für septische Chirurgie entstehen, das nach den Worten der sächsischen Sozialministerin Christine Clauß (CDU) über die Landesgrenzen hinaus Bedeutung hat.

Laut Krankenhausplanungsausschuss soll im Klinikum St. Georg ab kommenden Jahr das Zentrum eingerichtet werden. Insgesamt elf sächsische Einrichtungen hatten sich für das Zentrum beworben. Clauß: "In Leipzig wird erstmalig ein Referenzzentrum etabliert, dessen Ausstrahlung weit über die sächsischen Landesgrenzen hinausgeht."

Die Einrichtung des Zentrums ist Bestandteil der Bestrebungen des Ministeriums, der Verbreitung multiresistenter Erreger engegenzuwirken.

Neben der hohen Zahl an Einzelzimmern war laut Ministerium die mikrobiologisch-infektiologische Kompetenz am Leipziger Klinikum und die interdisziplinäre Vernetzung der Kliniken ausschlaggebend für die Entscheidung.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[26.07.2011, 12:42:08]
Dr. Horst Grünwoldt 
"Septische" Chirurgie in Leipzig
Die a-septische Chirurgie ist sicher ein guter und klassischer Weg zur Vermeidung von nosokomialen Infektionen im Krankenhaus.
Dr. med. vet. Horst Grünwoldt aus Rostock zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »