Ärzte Zeitung, 25.08.2011

Schön Kliniken planen Erweiterung in Bad Bramstedt

BAD BRAMSTEDT (di). Die Schön Kliniken-Gruppe stellt Bad Bramstedt 50 neue Arbeitsplätze und Investitionen in Höhe von 25 Millionen Euro in Aussicht. Ohne Fördermittel will die Gruppe an ihrem Standort in Bad Bramstedt einen Erweiterungsbau mit 108 Betten realisieren. Ziel ist es, damit Kapazitäten zu erhöhen und Wartezeiten zu verringern.

Die Klinik ist nach eigenen Angaben die größte psychosomatische Klinik Deutschlands. Das Haus im Norden Hamburgs ist unter anderem spezialisiert auf die Behandlungen von Angststörungen, Zwangserkrankungen, Essstörungen und Depressionen.

Derzeit hält die Klinik 433 Betten vor und behandelt jährlich rund 3200 Patienten. Über die Pläne der Klinik ist kommunal noch nicht entschieden, mit dem Baubeginn rechnet die Gruppe im kommenden Jahr.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Ein Gelähmter kann wieder gehen

Obwohl er querschnittsgelähmt ist, konnte ein Mann wieder einige Schritte gehen - dank der elektrischen Rückenmark-Stimulation. Von Heilung wollen die Ärzte aber nicht sprechen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Das ist bei einer Datenpanne zu tun

Bei einem Datenleck in der Praxis sind Inhaber nach der Datenschutzgrundverordnung verpflichtet, dies zu melden. Wem und wie, das erläutern Medizinrechtler. mehr »