Ärzte Zeitung, 15.09.2011

Ärztinnenanteil in Hessens Kliniken bei 45 Prozent

WIESBADEN (ine). 45 Prozent der 10.000 Mediziner an den 181 hessischen Kliniken sind Frauen. Ihr Anteil nimmt mit steigender Hierarchieebene ab.

Wie das Statistische Landesamt in Wiesbaden mitteilt, waren zum Jahresende 2010 55 Prozent aller 7000 Assistenzärzte weiblich, bei den 2100 Oberärzten und den 900 leitenden Ärzten lag der Frauenanteil bei 27 und neun Prozent.

Die meisten Ärzte arbeiten in der Inneren Medizin (13 Prozent), gefolgt von der Chirurgie und der Anästhesiologie (jeweils knapp neun Prozent). Rund 1800 Ärzte (knapp 18 Prozent) waren 2010 teilzeitbeschäftigt; davon waren drei Viertel Ärztinnen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Pneumologen kritisieren Grenzwerte für Fahrverbote

16.30 hMehr als hundert Lungenspezialisten bezweifeln den gesundheitlichen Nutzen der aktuellen Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxide (NOx). mehr »

Alle vier Stunden ein Arzt weniger

Die Produktivität in der ambulanten Versorgung sinkt, warnt die KBV und macht darauf mit einer "Arztzeituhr" in ihrem Gebäude aufmerksam. Der Trend habe mehrere Gründe. mehr »

Lebensmittelallergie kommt oft mit dem Alter

Viele glauben, sie haben eine Nahrungsmittelallergie – dabei ist das oft falsch, so Forscher. Und wer eine hat, bekommt sie häufig erst als Erwachsener. mehr »