Ärzte Zeitung, 26.09.2011

Ärzte in Hannover und München im Warnstreik

HANNOVER (dpa). An der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) haben sich am Montag rund 300 Ärzte an einem zweistündigen Warnstreik beteiligt.

Die Mediziner legten nach MHH-Angaben von 8:00 bis 10:00 Uhr die Arbeit nieder. Zeitgleich kam es am Deutschen Herzzentrum München zu einem Warnstreik.

Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund bezeichnete die Aktion als "Warnschuss" an die Tarifgemeinschaft deutscher Länder.

Die Arbeitgeberseite habe in bisher vier Verhandlungsrunden keinerlei Kompromissbereitschaft gezeigt. Der Marburger Bund fordert unter anderem eine Gehaltssteigerung um fünf Prozent.

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11904)
Panorama (32417)
Organisationen
MHH (780)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fischkuss bringt Angler fast um

Ein Hobbyfischer zieht eine kleine Seezunge aus dem Wasser. Kurz darauf steht sein Herz still – aber nicht vor lauter Anglerglück, wie Ärzte bald herausfinden. mehr »

Erste Beschwerden gegen Facebook und Google

Unmittelbar nach Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hat der Verein "Noyb" erste Anzeigen gegen Google und Facebook wegen "Zwangszustimmungen" auf den Weg gebracht. mehr »

CRISPR/Cas-Methode - Zwischen Zauberwerk und Hexenkunst?

Die CRISPR/Cas-Methode könnte hohen therapeutischen Nutzen stiften. Sie lässt aber auch Allmachtsfantasien blühen. Der Ethikrat sieht dies skeptisch und fordert mehr Regulierung. mehr »