Ärzte Zeitung online, 25.11.2011

Kommunalen Kliniken droht Arbeitskampf

Keine Einigung im Tarifstreit um die Gehälter der Ärzte an kommunalen Kliniken. Der Marburger Bund hat jetzt die Große Tarifkommission einberufen. Kommt es zum Streik?

FRANKFURT/MAIN (chb). Den kommunalen Kliniken könnten schon bald Streiks drohen. Ob es wirklich dazu kommt, soll die Große Tarifkommission des Marburger Bundes Ende der nächsten Woche entscheiden.

"Wir wollen einen solchen Konflikt nicht, sind aber auf alle Eventualitäten vorbereitet", sagte der stellvertretende MB-Vorsitzende Dr. Andreas Botzlar nach dem Treffen der Kleinen Tarifkommission in Frankfurt am Main.

Der Marburger Bund hatte die Tarifverhandlungen für die Ärzte an den kommunalen Kliniken am Dienstag abgebrochen und die Kleine Tarifkommission einberufen.

Arbeitergeber bieten 1,48 Prozent

Die Gewerkschaft war das Angebot der Vereinigung kommunaler Arbeitgeberverbände (VKA) deutlich zu niedrig.

Die VKA hatte eine lineare Entgelterhöhung von 1,48 Prozent angeboten sowie eine Steigerung der Bereitschaftsdienstentgelte in gleicher Höhe.

Zusätzlich sollte es eine Einmalzahlung von 250 Euro geben. Außerdem wurden Verbesserungen bei der Planung von Bereitschaftsdiensten und im Gesundheitsschutz offeriert.

Marburger Bund fordert 6 Prozent

Der MB hatte sechs Prozent mehr Gehalt und eine Begrenzung der Bereitschaftsdienste auf vier pro Monat gefordert.

VKA-Verhandlungsführer Joachim Finklenburg kritisierte die einseitige Unterbrechung der Verhandlungen.

"Wir haben kein Verständnis dafür, dass der Marburger Bund die Tarifverhandlungen unterbricht, ohne mit uns inhaltlich über das Angebot zu reden", sagte Finklenburg.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »