Ärzte Zeitung online, 14.03.2012

Ambulanz für pädophile Männer in Hannover eröffnet

HANNOVER (dpa). Pädophile Männer können in Zukunft an der Medizinischen Hochschule in Hannover (MMH) nach Hilfe suchen.

An der MMH eröffnete am Mittwoch die bundesweit fünfte Ambulanz dieser Art. Mit dem Angebot soll sexueller Missbrauch von Kindern verhindert werden.

Über die Klientel der Einrichtung sagte Sexualwissenschaftler Uwe Hartmann am Mittwoch in Hannover: "Wir müssen deren Einstellung verändern und bei ihnen Empathie schaffen."

Die MHH folgt einem Pilotprojekt der Berliner Charité. Ähnliche Angebote gibt es mittlerweile auch in Kiel, Regensburg und Leipzig.

Studien zufolge fühlen sich in Deutschland etwa 250.000 Männer zwischen 18 und 75 Jahren sexuell zu Kindern hingezogen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Versäumte HPV-Impfungen bis zum Alter von 20 nachholen!

Werden Frauen erst jenseits des 20. Lebensjahres geimpft, ist der HPV-Schutz fraglich, berichten Forscher. Sie plädieren deshalb für einen möglichst frühen Beginn der Impfserie. mehr »

Krebsangst darf Blutdrucktherapie nicht gefährden

Die Angst vor Krebs ist hoch und mancher Patient könnte den falschen Schluss ziehen, nun lieber ganz auf Valsartan zu verzichten, warnt nun auch die Deutsche Hochdruckliga. mehr »

Das Gefühl, gesünder zu essen

Tierfreie Schnitzel und Würste versprechen gesunden Genuss ohne Reue – und sogar Apfelsaft trägt mittlerweile ein veganes Siegel. Ergibt das Sinn oder sind das reine Marketingtricks? mehr »