Ärzte Zeitung, 02.05.2012

Gesundheitscenter lockt mit Shopping nach Arztbesuch

HAMBURG (di). Auf dem UKE-Gelände entsteht ein Gesundheitszentrum für verschiedene Facharztgruppen. Neben Arztpraxen sollen auf 11.800 Quadratmetren auch Büros und Läden - unter anderem Drogeriemärkte - einziehen.

Das 37 Millionen teure "Spectrum Hamburg" soll es UKE-Besuchern ermöglichen, vor Ort verschiedene Facharztbesuche miteinander zu verbinden und im Anschluss gesundheitsnahe Produkte und Dienstleistungen zu kaufen.

Schon ein halbes Jahr vor Baubeginn seien 50 Prozent der Fläche langfristig vermietet, teilt der Bauträger mit.

Die Umsetzung des Konzeptes erfolgt in enger Abstimmung mit der UKE-Unternehmensentwicklung. Die Praxen sollen in die Obergeschosse des neuen Gebäudes einziehen, unten werden u.a. Lebensmittel- und Drogeriemärkte ihre Produkte anbieten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »