Ärzte Zeitung online, 04.07.2012

Einigung bei Damp - Kündigungen zurückgenommen

BERLIN/KIEL (dpa). Der erbitterte Tarifstreit im Konflikt um die Zukunft der 5600 Beschäftigten der norddeutschen Klinikgruppe Damp ist beigelegt.

In der Nacht zum Mittwoch einigten sich der Gesundheitskonzern Helios Kliniken und die Gewerkschaft ver.di in Berlin nach übereinstimmenden Mitteilungen auf ein Maßnahmenpaket.

Demnach werden laut Helios und ver.di die Kündigungen von rund 1000 Mitarbeitern zurückgenommen. Der Tarifvertrag biete für alle Beschäftigten der Zentralen Service-Gesellschaft (ZSG) die Weiterbeschäftigung bis zu 18 Monate zu bisherigen Konditionen an.

Die ZGS-Mitarbeiter sollen dann in neue Service-Gesellschaften von Helios oder in eine Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft wechseln. Helios hatte die Damp-Kliniken mit Standorten unter anderem in Kiel, Hamburg und Stralsund im März übernommen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Vorsicht vor Keimen im Weihwasser!

Bei Grippewellen ist auch in Kirchen die Infektionsgefahr erhöht. Die Erzdiözese Paderborn mahnt Vorsicht bei Weihwasser an, Alternativen gibt es auch zum Friedensgruß. mehr »

Beim Jobsharing nur geringer Spielraum

Ärzte mit Jobsharing-Assistenten, die falsch abrechnen und noch dazu über die erlaubte Leistungsausweitung hinaus, sollen laut BSG beide Verfehlungen zu spüren bekommen. mehr »

Pflegeversicherung 2.0 – jetzt auch mit Steuerzuschuss?

Über den Bundesrat soll ein Paradigmenwechsel in der Finanzierung der Pflegeversicherung herbeigeführt werden. mehr »