Ärzte Zeitung online, 04.07.2012

Einigung bei Damp - Kündigungen zurückgenommen

BERLIN/KIEL (dpa). Der erbitterte Tarifstreit im Konflikt um die Zukunft der 5600 Beschäftigten der norddeutschen Klinikgruppe Damp ist beigelegt.

In der Nacht zum Mittwoch einigten sich der Gesundheitskonzern Helios Kliniken und die Gewerkschaft ver.di in Berlin nach übereinstimmenden Mitteilungen auf ein Maßnahmenpaket.

Demnach werden laut Helios und ver.di die Kündigungen von rund 1000 Mitarbeitern zurückgenommen. Der Tarifvertrag biete für alle Beschäftigten der Zentralen Service-Gesellschaft (ZSG) die Weiterbeschäftigung bis zu 18 Monate zu bisherigen Konditionen an.

Die ZGS-Mitarbeiter sollen dann in neue Service-Gesellschaften von Helios oder in eine Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft wechseln. Helios hatte die Damp-Kliniken mit Standorten unter anderem in Kiel, Hamburg und Stralsund im März übernommen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Kinderschutzhotline - Heißer Draht zu Ärzten

Über den Verdacht auf Kindesmissbrauch sprechen, ohne die Schweigepflicht zu verletzen: Das ermöglicht seit 2017 die Medizinische Kinderschutzhotline - eine Zwischenbilanz. mehr »

Hypertonie vor 40. Lebensjahr ist riskant

Junge Erwachsene, die einen erhöhten Blutdruck gemäß den US-amerikanischen Leitlinien von 2017 entwickeln, haben ein signifikant höheres Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse als Normotoniker. mehr »

Appell zur rationalen Antibiotika-Gabe

Anlässlich des 11. Europäischen Antibiotika-Tages rufen KBV und vdek zum rationalen Einsatz von Antibiotika bei Erkältungen und Grippe auf. mehr »