Ärzte Zeitung, 13.11.2012

Ende der Praxisgebühr

Kliniken protestieren

STUTTGART. Gegen die beschlossene Abschaffung der Praxisgebühr hat sich jetzt noch einmal die Baden-Württembergische Krankenhausgesellschaft (BWKG) ausgesprochen.

"Hier wird Geld verteilt, das zuvor den Kliniken entzogen wurde", lautet der Kommentar des BWKG-Vorstandsvorsitzenden Thomas Reumann.

Die Pläne der Bundesregierung seien für die Krankenhäuser unerträglich. Reumann, der auch Reutlinger Landrat ist, fordert, dass endlich Schluss sein müsse mit der Abwärtsspirale in der Krankenhausfinanzierung.

Nach einer aktuellen BWKG-Indikator- Umfrage werden 51 Prozent der Krankenhäuser in Baden-Württemberg das Jahr 2012 mit einem Defizit abschließen. (mm)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »