Ärzte Zeitung, 13.11.2012

Asklepios

Ärzte-Gehälter steigen

BERLIN. Der Marburger Bund und der Klinikkonzern Asklepios haben sich auf einen neuen Tarifabschluss geeinigt.

Die Gehälter werden rückwirkend zum 1. Juli 2012 um 3,5 Prozent erhöht.

Für Nachtarbeit wird von 1. April 2013 an der Zuschlag von derzeit 15 auf 20 Prozent erhöht. Auch wird der Beginn der Nachtarbeitszeit von 21 Uhr auf 20 Uhr vorverlegt. Zudem wird eine neue Entgeltstufe zum April 2013 eingeführt.

Die Gremien beider Vertragspartner werden über den Abschluss bis zum 7. Dezember entscheiden. Als ein "ordentliches Ergebnis" bewertete der Vorsitzende des Marburger Bundes, Rudolf Henke diesen Abschluss.

"Das Gesamtpaket verschafft den Asklepios-Kliniken gute Ausgangsbedingungen im zunehmenden Wettbewerb um Ärzte", so Henke. (bee)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Mikroben – Heimliche Heiler

Jede zweite Zelle in und auf uns gehört einer Mikrobe. Durch die erfolgreiche Behandlung mit fäkalen Mikrobiota, etwa bei Autismus, hat die Mikrobiomforschung an Fahrt gewonnen. mehr »

Junge Besucher waren "Verjüngerungskur für DGIM"

Die "Ärzte Zeitung" hat den letzten DGIM-Kongresstag mit der Kamera begleitet. Tagungspräsident Sieber hat uns dabei Rede und Antwort gestanden - und erzählt, was ihn in den Tagen begeistert hat. mehr »

628 Kliniken soll Geld gestrichen werden

Hunderte Krankenhäuser sollen nach einem Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses keinen Zuschlag mehr für die Notfallversorgung erhalten. mehr »