Ärzte Zeitung, 13.12.2012

Dierdorf/Selters

Krankenhaus modernisiert die Endoskopie

SELTERS. Das Evangelische und Johanniter-Krankenhaus Dierdorf/Selters investiert 240.000 Euro in zwei neue Endoskopie-Türme.

Die neuen Geräte erleichtern nach Angaben des Krankenhauses unter anderem das Entnehmen von Proben unter schwierigen Bedingungen wie beispielsweise der Schleimhautentfernung, Verklebung von Blutungen und Abtragung von Wucherungen.

Durch die neuen Endoskopiegeräte sei es jetzt möglich, alle Stadien von Karzinomen im gesamten Gastro-Intestinaltrakt frühzeitig zu diagnostizieren, sagte die Chefärztin der Inneren Abteilung Dr. Ognjenka Popovic.

Das Krankenhaus Selters biete einen Standard an Untersuchungsmöglichkeiten wie in großen Krankenhäusern, vom Kehlkopf über die Speiseröhre bis in den Zwölffingerdarm.

Ebenso werden Enddarmspiegelungen bis ins terminale Ileum, Gallengangs- und Papillendarstellung sowie Lungenspiegelungen mit diesem Gerät durchgeführt. (ck)

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (12166)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »