Ärzte Zeitung, 13.12.2012

Dierdorf/Selters

Krankenhaus modernisiert die Endoskopie

SELTERS. Das Evangelische und Johanniter-Krankenhaus Dierdorf/Selters investiert 240.000 Euro in zwei neue Endoskopie-Türme.

Die neuen Geräte erleichtern nach Angaben des Krankenhauses unter anderem das Entnehmen von Proben unter schwierigen Bedingungen wie beispielsweise der Schleimhautentfernung, Verklebung von Blutungen und Abtragung von Wucherungen.

Durch die neuen Endoskopiegeräte sei es jetzt möglich, alle Stadien von Karzinomen im gesamten Gastro-Intestinaltrakt frühzeitig zu diagnostizieren, sagte die Chefärztin der Inneren Abteilung Dr. Ognjenka Popovic.

Das Krankenhaus Selters biete einen Standard an Untersuchungsmöglichkeiten wie in großen Krankenhäusern, vom Kehlkopf über die Speiseröhre bis in den Zwölffingerdarm.

Ebenso werden Enddarmspiegelungen bis ins terminale Ileum, Gallengangs- und Papillendarstellung sowie Lungenspiegelungen mit diesem Gerät durchgeführt. (ck)

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11634)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Diabetikern wird der HbA1c-Wert nicht oft genug kontrolliert

Eigentlich sollten Ärzte mindestens zweimal im Jahr den HbA1c-Wert bei Typ-2-Diabetikern bestimmen. Bei jedem vierten Patienten messen sie ihn aber nur einmal oder gar nicht. mehr »

SPD will "Ende der Zwei-Klassen-Medizin"

14:10 Nach der knappen Abstimmung pro GroKo-Verhandlung geht es nun darum, die auf dem SPD-Parteitag angesprochenen "Nachbesserungen" in den Koalitionsvertrag reinzuverhandeln. KBV und Hartmannbund reagieren skeptisch. mehr »

Beunruhigend hohe Zahlen in der Altenpflege

Altenpflegekräfte fehlen fast doppelt so oft wegen psychischer Erkrankungen wie andere Beschäftigte, heißt es im länderübergreifenden Gesundheitsbericht für Berlin und Brandenburg. mehr »