Ärzte Zeitung, 07.01.2013

Bayern

Klinikgruppe Schön kauft zwei Häuser

MÜNCHEN. Die Schön Klinik hat zum Jahreswechsel die EuromedClinic sowie das Euromed Allgemeine Krankenhaus in Fürth übernommen.

Nach Angaben der Klinikgruppe, die ihren Sitz in Prien am Chiemsee hat, erfolgt die Übernahme vorbehaltlich der Zustimmung durch das Bundeskartellamt.

"Als wachstumsorientiertes Familienunternehmen sind wir ein verlässlicher Partner für die rund 330 Mitarbeiter in Fürth und ihre jährlich über 4000 Patienten", erklärte Dieter Schön, Inhaber und Geschäftsführer der Schön Klinik.

Mit 15 Standorten, 7900 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 575 Millionen Euro gehört die Schön Klinik nach eigenen Angaben zu den größten inhabergeführten Klinikgruppen in Deutschland. Zum, Behandlungsspektrum gehören Orthopädie, Neurologie, Psychosomatik sowie Innere Medizin und Chirurgie. (sto)

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (12425)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

TSVG-Dialog mit offenem Ende

Jens Spahn (CDU) und Vertreter der Ärzteschaft haben beim mit Spannung erwarteten Dialog in Berlin die Klingen gekreuzt. Am Ende blieben Perspektiven für Kompromisse. mehr »

Impfmuffel gefährden globale Gesundheit

Mangelnde Impfbereitschaft zählt laut der WHO zu den gegenwärtig größten Gesundheitsrisiken der Welt. mehr »

Varizellen-Impfung – ein Segen für Kinder

Seit 2004 wird allen Kindern die Impfung gegen Windpocken empfohlen. Der Schutz ist eine Erfolgsgeschichte: Die Krankheit wurde zurückgedrängt und mögliche schwere Komplikationen werden vermieden. mehr »