Ärzte Zeitung, 24.04.2013

Interimslösung

Wechsel am UKE in Hamburg

HAMBURG. Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) meldet Rainer Schoppik als Nachfolger von Dr. Alexander Kirstein im Amt des Kaufmännischen Direktors. Zunächst kommt es jedoch zu einer Interimslösung.

Weil Schoppik voraussichtlich erst im vierten Quartal sein Amt antreten kann, sein Vorgänger Dr. Alexander Kirstein aber bereits Ende April das UKE verlässt, übernehmen Finanzchefin Astrid Lurati und Controller Matthias Waldmann die Aufgaben des Kaufmännischen Direktors für eine Interimszeit, teilte das UKE mit.

Der 48-jährige Betriebswirt Schoppik war seit 2006 Kaufmännischer Direktor im Universitätsklinikum Ulm, wo er nach Angaben des UKE "Infrastruktur und Managementform in kurzer Zeit modernisiert, den Ulmer Masterplan für Chirurgie und Dermatologie im Zeit- und Kostenplan umgesetzt und das Klinikum für Kooperationen geöffnet" habe. Zuvor war Rainer Schoppik in der Industrie sowie in der Rhön-Klinikum AG tätig. (di)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Bundestag will zweite Runde für TSVG

Die erste Anhörungsrunde zum Termineservicegesetz verlief erwartungsgemäß kontrovers. Der Gesundheitsausschuss hat für den 13. Februar eine weitere Anhörung angesetzt. mehr »

Paul Ehrlich-Preis für Forschung zu Proteinfaltung

Für ihre Forschung zu Chaperonen erhalten Franz-Ulrich Hartl und Arthur L. Horwich den Paul Ehrlich-Preis 2019. Ihre Erkenntnisse könnten für neue Therapien bei neurodegenerativen Erkrankungen eingesetzt werden. mehr »

Ärzte sehr enttäuscht über Brexit-Votum

Das britische Parlament hat das von Premierministerin May ausgehandelte Brexit-Abkommen mit der EU abgeschmettert. Ärzte und Pharmabranche zeigen sich enttäuscht – und fordern endlich Klarheit. mehr »