Ärzte Zeitung, 02.05.2014

Herzzentrum Berlin

Nachfolge enschieden

BERLIN. Nach langwierigen Verhandlungen ist es nun offiziell: Der Herzspezialist Professor Volkmar Falk wird ab Oktober Nachfolger von Professor Roland Hetzer am Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB).

Falk, gebürtiger Deutscher und zur Zeit an der Uniklinik in Zürich tätig, soll künftig die Herzchirurgie am DHZB als Ärztlicher Direktor leiten und auch an der Uniklinik Charité arbeiten, wo er eine Professur übernimmt. Das teilten Herzzentrum und Charité am Mittwoch gemeinsam mit.

Falk (48) gilt international als Kapazität für minimal-invasive und katheterbasierte Herzklappenchirurgie. Sein Vorgänger Hetzer (70) geht in den Ruhestand. Vor allem ihm hat das DHZB seinen Weltruf zu verdanken. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Mehr Sicherheit vor Arzneimittel-Pfusch

Die aktuellen Arznei-Skandale haben den Gesetzgeber auf den Plan gerufen. Die Kompetenz der Bundesinstitute bei Rückrufen soll gestärkt, der Arzneimittelvertrieb sicherer werden. mehr »

Muster-Weiterbildung in trockenen Tüchern

Der Vorstand der Bundesärztekammer hat einstimmig die Gesamt-Novelle der (Muster-)Weiterbildungsordnung (MWBO) für Ärzte beschlossen und veröffentlicht. mehr »

Zehn Regeln für die Rheuma-Therapie

In der medikamentösen Behandlung von älteren Rheuma-Patienten gilt es für Ärzte, einiges zu beachten. Rheumatologen haben zehn Empfehlungen verfasst. mehr »