Ärzte Zeitung, 28.07.2014

Notdienst

KV-Anlaufpraxis kommt bei Bürgern gut an

LÜBECK. Nicht einmal zehn Monate nach dem Start der KV-Anlaufpraxis an den Sana Kliniken Lübeck ziehen die Betreiber positive Bilanz.

"Sollten die Patientenzahlen in der Anlaufpraxis an der Sana Klinik weiter steigen, werden wir die Präsenzzeiten der KV Anlaufpraxis erweitern", so die beiden Beauftragten der KV Schleswig-Holstein für den ärztlichen Bereitschaftsdienst in Lübeck Dr. Ulrich Hagemeister und Dr. Ralf Staiger.

Doch nicht nur die Bevölkerung nehme das neue Konzept gut an. Die Zusammenarbeit zwischen der Notfallambulanz und der KV Anlaufpraxis funktioniere sehr gut, berichten die Sana Kliniken.

Durch das optimierte Zusammenspiel ließen sich die Wartezeiten für Patienten deutlich verkürzen. Die Präsenzzeiten der KV Anlaufpraxis in Lübeck sind derzeit am Wochenende und an Feiertagen von 10:00 bis 14:00 Uhr und von 16:00 bis 20:00 Uhr. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Epileptiker haben hohe Überdosisgefahr

Die Gefahr, an einer Medikamentenüberdosis zu sterben, ist bei Epilepsiekranken fünffach erhöht, so eine Studie. Doch es ist anders, als auf den ersten Blick gedacht: Schuld sind meist nicht die Antikonvulsiva. mehr »

Zehntausende Arztpraxen nicht ohne Barrieren zu erreichen

Nur ein Drittel der Arztpraxen in Deutschland gelten – auch nur zum Teil – als barrierefrei. Das schränke die freie Arztwahl körperlich beeinträchtigter Menschen ein, moniert die Linke-Sozialexpertin Sabine Zimmermann. mehr »

Nichtstun ist gefährlich für Patientendaten

Nur noch wenige Tage, dann tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Grund genug auch für Ärzte, sich die Prozesse der Datenverarbeitung anzuschauen und auf Sicherheit abzuklopfen. mehr »