Ärzte Zeitung App, 13.08.2014

Kiel

Städtisches Krankenhaus erwirtschaftet 2013 Überschuss

KIEL. Das Städtische Krankenhaus Kiel hat im vergangenen Jahr einen Überschuss von rund einer halben Million Euro erwirtschaftet. Im Jahr 2012 hatte es noch einen Verlust von rund 400.000 Euro ausgewiesen.

Gründe für die positive Entwicklung sind nach Angaben von Geschäftsführer Dr. Roland Ventzke ein besserer Case-Mix-Index und eine Steigerung der Patientenzahlen um 600 auf 25.600.

Hinzu kommen mehr als 30.000 ambulant behandelte Patienten. Fast ein Drittel des Gewinns steuerte das Klinik-MVZ mit 157.000 Euro bei. Das MVZ mit den Fachrichtungen Pathologie und Labormedizin erwirtschaftet rund die Hälfte seines Umsatzes mit Leistungen für das Mutterhaus. Für 2014 erwartet Ventzke eine schwarze Null. (di)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn packt Großreform Notfallversorgung an

Gesundheitsminister Spahn stößt eine weitere Großreform an: Bis 2021 soll die Notfallversorgung neu aufgestellt sein. Dazu muss das Grundgesetz geändert werden. mehr »

Spahn will bessere Hilfsmittel-Versorgung

15:52 Uhr Ärger über Hilfsmittelausschreibungen der Kassen könnte bald Schnee von gestern sein. Ein Änderungsantrag zum TSVG beinhaltet offenbar ein Ausschreibungsverbot. mehr »

Marburger Bund fordert deutliche Arbeitsentlastung

14:27 Uhr Im Vorfeld der Tarifverhandlungen für die Ärzte an kommunalen Krankenhäusern hat der Marburger Bund seinen Forderungskatalog vorgestellt. mehr »