Ärzte Zeitung, 29.08.2014

Worms

Klinikum setzt auf virtuelle Panoramarundgänge

WORMS. In Sachen Krankenhausmarketing setzt das Klinikum Worms nach eigenen Angaben als deutschlandweit erste Klinik auf einen virtuellen Panoramarundgang.

Online können sich zum Beispiel Patienten unter vor einer möglichen Stationierung bereits einen intensiven Einblick in die Räumlichkeiten, die Einrichtungen und die Umgebung der Klinik verschaffen.

"Vipano" heiße die neue Form des Online-Marketings, wobei der Begriff für virtuelles 360° Panorama stehe.

Der virtuelle Besucher bekomme Einblicke in die medizinischen Bereiche - von der Frühgeborenenstation über Herzkatheter und CT bis zur chirurgischen Aufnahme und zum ambulanten OP-Zentrum. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »

Konzept der e-Patientenakte steht

Die ePA nimmt Formen an. Ärzte, Kassen und gematik haben sich auf ein Vorgehen zur Gestaltung der ePA geeinigt. Die Industrie bleib vorerst außen vor. mehr »