Ärzte Zeitung App, 07.10.2014

Teterow

Neues kardiologisches Zentrum wird gebaut

TETEROW. Das DRK-Krankenhaus Teterow will in Vorpommern ein neues kardiologisches Zentrum etablieren. Der Träger errichtet derzeit einen Neubau und schafft Geräte an.

Personelles Signal ist die Verpflichtung von Dr. Alexander Riad, der ab November die neue Fachabteilung in Teterow leiten wird. Riad kommt von der Universitätsmedizin Greifswald.

Dort leitete er die Herzinsuffizienzambulanz und war als Oberarzt in der Abteilung Kardiologie und Intensivmedizin tätig. Der 37jährige stellt derzeit ein Team aus Fach- und Assistenzärzten zusammen.

Schwerpunkt des kardiologischen Leistungsspektrums in Teterow sollen die Behandlung von Herzschwäche und KHK sowie die Implantation von Herzschrittmachern sein. (di)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Konzepte gegen Adipositas gefordert

Kinder und Jugendärzte sind alarmiert: Krankhaftes Übergewicht wird zunehmend zu einem sozialen Problem. Sie fordern nun konkrete Gegenmaßnahmen. mehr »

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt ältere Menschen nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Dieses überraschende Ergebnis offenbart die ASPREE-Studie. mehr »

"Low Carb"-Diät mit Protein-Shakes hilft gegen Diabetes

Diabetiker profitieren von einer kohlenhydratarmen Ernährung, in der Protein-Shakes zum Einsatz kommen. Der Mix hilft, Blutzucker und Gewicht zu senken - auch langfristig. mehr »