Ärzte Zeitung, 07.04.2015

Lungenklinik Diekholzen

Helios übernimmt Mehrheit

HANNOVER. Der private Krankenhausbetreiber Helios hat zum 1. April vom Landkreis Hildesheim die Anteilsmehrheit an der Lungenklinik Diekholzen übernommen, wie die Großkanzlei Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mitteilt, die den Landkreis nach eigener Aussage bei der Transaktion beraten hat.

Die Suche nach einem strategischen Partner für die Lungenklinik Diekholzen habe der Landkreis Hildesheim mit einer europaweiten Ausschreibung 2013 aufgenommen. Ziel sei die Sicherung und Fortentwicklung der Klinik gewesen.

Das Helios-Konzept sehe unter anderem vor, die Lungenklinik gemeinsam mit der Helios Klinikum Hildesheim GmbH zu einem Zentrum für Pneumologie und Thoraxchirurgie zu entwickeln. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »