Ärzte Zeitung, 28.05.2015

Zytostatika

Regio Kliniken modernisieren Labor

ELMSHORN. Die Regio Kliniken haben in ihrer Zentralapotheke am Klinikum Elmshorn ein neues Reinraumlabor zur Herstellung von Zytostatika in Betrieb genommen.

Für mehr als 300.000 Euro sind die bisherigen Räume nach Klinikangaben modernisiert und damit die Arzneimittelsicherheit für die Onkologie-Patienten weiter verbessert worden.

Mit dem Geld seien neben einer zusätzlichen Schleuse reinraumgerechte Oberflächen eingebaut worden.

Zusätzlich sei die Lüftungsanlage entsprechend aufgerüstet worden, um die Druckunterschiede erzeugen und regulieren zu können. Herzstück des Labors sei aber eine neue Sicherheitswerkbank, unter der die Medikamente hergestellt würden. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Warum ein Blinddarm auch nach der Op noch Ärger macht

Fälle wiederkehrender Appendizitis nach Appendektomie sind rar. Doch es sind offenbar sogar mehrere Rezidive möglich, wie ein Fall aus den USA zeigt. mehr »

Ein Plädoyer für mehr Medizinstudienplätze!

Medizinstudent Marcel Schwinger ist der Meinung, dass mehr Studienplätze in der Humanmedizin einen hohen Nutzen für die gesamte Gesellschaft haben – und rechnet vor, wie der Nutzen in Zahlen beziffert werden kann. mehr »

Neuer Malaria-Wirkstoff erfolgreich getestet

Eine neue Wirkstoffkombination hat in einer Studie Malaria-Patienten von ihrer Infektion geheilt. mehr »