Ärzte Zeitung, 01.06.2015

Hauptstadtkongress

Brauchen wir öffentliche Krankenhäuser?

Brauchen wir öffentliche Krankenhäuser?

BERLIN. Etwa die Hälfte der deutschen Krankenhäuser macht keinen Gewinn. Nach einer Untersuchung des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) scheidet rund jedes achte Krankenhaus bis 2020 vom Markt aus, sofern keine Gegenmaßnahmen ergriffen werden.

Doch während bei den privaten Kliniken nicht einmal jedes 30. Haus bedroht ist, ist es bei den öffentlichen Krankenhäusern mehr als jedes Vierte.

"Den Unterschied machen aber nicht die Ärzte, die Krankenpflegekräfte oder die Manager aus, sondern die Gesellschafter", sagt Professor Heinz Lohmann, wissenschaftlicher Leiter des Fachkongresses Krankenhaus Klinik Rehabilitation (KKR), beim Hauptstadtkongress. "Öffentliche Gesellschafter sind lausige Gesellschafter", so Lohmann.

Vor allem die Länder stehen in der Kritik. Auf 15 Milliarden Euro schätzt das RWI den Investitionsstau an überfälliger Krankenhausfinanzierung.

Brauchen wir öffentliche Krankenhäuser?" U. a. mit Professor Karsten Güldner, Deutschen Städtetag, Professor Dr. Norbert Klusen, Universität Hannover, Wolfgang Pföhler, Dt. Krankenhausinstitut, Dr. Michael Philippi, Sana Kliniken, Dr. Hermann Schulte-Sasse, Gesundheitssenator Bremen. 10. Juni, 14-15.30 Uhr

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Was Patienten ihrem Arzt verschweigen

Als Arzt muss man damit rechnen, dass Patienten nicht alle gesundheitsrelevanten Infos offenlegen. Wann und warum sie diese verheimlichen, haben Psychologen analysiert. mehr »

Möglicher Prognosemarker entdeckt

Forscher haben einen Biomarker entdeckt, der bei Prostatakrebs-Patienten früh auf einen aggressiven Verlauf hinweisen könnte – und ein Computermodell entwickelt, das bei der Vorhersage hilft, wie sich der Tumor entwickelt. mehr »

Gewichtheben enttarnt Koronaranomalie

Krafttraining zur KHK-Prävention: Das funktionierte bei einem jungen Gewichtheber – allerdings auf unvorhergesehene Weise. mehr »