Ärzte Zeitung, 03.06.2015

Mannheim

Erneut Hygienemängel an Uniklinik?

MANNHEIM. Das Universitätsklinikum Mannheim hat nach Angaben der Aufsichtsbehörde erneut Probleme bei der Reinigung von OPerations-Besteck gehabt. Vor kurzem seien entsprechende Mängel entdeckt worden, sagte ein Sprecher des Regierungspräsidiums Karlsruhe.

Die Aufbereitung der Instrumente habe "nicht in allen Fällen den Richtlinien und Vorgaben entsprochen". So hätten beispielsweise Zangen vollständig zerlegt werden müssen, um von der Reinigungsflüssigkeit komplett umspült zu werden.

Dies sei jedoch nicht in allen Fällen passiert. Laut Aufsichtsbehörde wurden diese Instrumente für den Operationsbetrieb gesperrt.

Eine Kliniksprecherin sagte, es sei lediglich festgestellt worden, dass in einem Reinigungssieb Zangen lagen, deren Mäuler noch geschlossen waren. Allerdings sei dieses Sieb erst für die Reinigung vorbereitet worden, der Mitarbeiter sei noch nicht fertig gewesen.

Um jegliche Gefährdung von Patienten ausschließen zu können, habe man vorsorglich alle OP-Siebe, in denen Instrumente gesäubert werden sollten, zurückgerufen und erneut aufbereitet.

Im Oktober 2014 waren Hygienemängel in dem Krankenhaus ans Licht gekommen. So war OP-Besteck verunreinigt. Inzwischen ermittelt die Staatsanwaltschaft. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[05.06.2015, 08:28:58]
Dr. Wolfgang P. Bayerl 
für den Außenstehenden ein Machtkampf hinter den Kulissen GEGEN die Uniklinik.
Wer oder was steckt dahinter? Die "Bezirksregierung" Karlsruhe ist jedenfalls beteiligt. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Stärkung der Organspende – Sogar Grüne loben Spahn

Klare Verantwortlichkeiten, bessere Refinanzierung: Der Bundestag bewertet das geplante neue Organspende-Gesetz positiv. Doch die Grundsatzdebatte kommt erst noch. mehr »

Deutsche ernähren sich schlecht

Tödliche Infarkte und Schlaganfälle durch schlechte Ernährung: Deutschland nimmt hier unter den Ländern mit westlichem Lebensstil einen traurigen Spitzenplatz ein. mehr »

Fallwert steigt um 2,6 Prozent

Die Entwicklung der Arzthonorare tendiert in der GKV-Regelversorgung weiter nach oben – jedenfalls laut den jüngst verfügbaren Zahlen. mehr »