Ärzte Zeitung, 13.07.2015

Schleswig-Holstein

Regio Kliniken ändern Portfoliozuschnitt

WEDEL. Die Regio Kliniken setzen die medizinischen Schwerpunkte an ihren Standorten Wedel, Elmshorn und Pinneberg neu. Fest steht, dass Wedel Spezialklinik für Pneumologie, Innere Medizin und Geriatrie werden soll.

Pneumologie und Geriatrie verzeichnen bereits Patientenzuwachs, es wird jedoch mit weiterem Bedarf in diesen Bereichen gerechnet. Urologie und Wirbelsäulenchirurgie, bislang in Wedel, sollen an einen der beiden anderen Standorte umziehen.

Begründet wird dies mit begrenzten Kapazitäten in Wedel und der zunehmenden Komplexität der Krankheitsbilder, die eine enge Zusammenarbeit mit den an den beiden Schwerpunktkrankenhäusern in Elmshorn und Pinneberg vorgehaltenen Fachdisziplinen notwendig machten.

Die Entscheidung, wohin die jeweils 60 Mitarbeiter starken Abteilungen verlegt werden, soll noch dieses Jahr fallen. Die Umstrukturierungen werden rund 500.000 Euro kosten. (di)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »