Ärzte Zeitung, 28.07.2015

Klinik-Übernahmen

 Geschäftsfeld Gesundheit beflügelt

Das Geschäft mit der Gesundheit hat den Heidelberger Anbieter SRH im vergangenen Geschäftsjahr beflügelt: Der Umsatz stieg um 17,5 Prozent.

HEIDELBERG. Das Geschäftsfeld Gesundheit hat dem Heidelberger Anbieter SRH im vergangenen Geschäftsjahr Auftrieb verliehen. Insgesamt sei der Umsatz gegenüber Vorjahr um 17,5 Prozent auf 748,1 Millionen Euro gestiegen.

Der Jahresüberschuss habe 7,4 Prozent auf 43,4 Millionen Euro zugelegt. Das stärkste Umsatzwachstum erzielten nach Unternehmensangaben mit 21,6 Prozent die SRH Kliniken.

Hintergrund sei die Übernahme der Kreiskliniken Sigmaringen sowie des Krankenhauses Waltershausen-Friedrichroda von der Rhön-Klinikum AG.

Die SRH sieht Potenzial durch organisches Wachstum und durch strategieadäquate Akquisitionen. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Palliativmedizin erfordert Zusatzqualifikation

Die Debatte um die Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin schlägt hohe Wellen. In der KBV-Vertreterversammlung am Freitag wurde KBV-Vize Hofmeister nun grundsätzlich. mehr »