Ärzte Zeitung, 20.08.2015

Henningsdorf

Oberhavel Klinik eilt dem Zeitplan voraus

HENNIGSDORF. Der Erweiterungsbau der Oberhavel Klinik Hennigsdorf geht zügig voran. Der viergeschossige Rohbau mit einer Fläche von 6270 Quadratmetern war nach vier Monaten Bauzeit früher als geplant fertig.

Darüber zeigte sich der Geschäftsführer der Oberhavel Kliniken Dr. Detlef Troppens erfreut. "Das ist ja nicht die Regel bei Großprojekten dieser Art", sagte Troppens.

Auch die Kosten lägen im Plan. "Wir erfüllen mit diesem Erweiterungsbau nicht nur die Vorgaben des aktuellen Landeskrankenhausplanes, sondern werden damit dem steigenden Bedarf gerecht", so Troppens weiter.

Das neue Gebäude soll mehr als 100 zusätzlichen Betten in der Psychiatrie, Inneren Medizin und Geriatrie Platz bieten. Im Untergeschoss sind ein Sportbereich für psychiatrische Patienten, Aufenthaltsräume für den Ärztlichen Bereitschaftsdienst und Büros vorgesehen. (ami)

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11904)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Ausreichend Folsäure schützt Hypertoniker vor Schlaganfall

Bestimmte Hypertoniker sollten auf eine gute Folsäureversorgung achten. Dadurch können sie ihr Schlaganfallrisiko deutlich senken. mehr »

Feinsinnige Geister und Antisemiten

Ein neues Buch beleuchtet die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin während des Nationalsozialismus. Am Fallbeispiel Emil von Bergmann erkennen Leser, wie zwiegespalten die DGIM-Mitglieder waren. mehr »

Saunieren schützt vor Schlaganfall

Möglicherweise beugt häufiges Saunieren Hirninfarkten vor. In einer finnischen Studie war die Schlaganfallrate bei Saunafans um 60 Prozent reduziert - dafür mussten Saunagänger aber einen Faktor beherzigen. mehr »