Ärzte Zeitung, 01.12.2015

Kliniken

Chefärzte verdienen deutlich mehr als Geschäftsführer

GUMMERSBACH. In deutschen Kliniken verdienen Chefärzte deutlich mehr als Geschäftsführer: Ein Chefarzt erhält Jahresgesamtbezüge in Höhe von durchschnittlich 279.000 Euro und damit fast 100.000 Euro mehr als ein Geschäftsführer mit 185.000 Euro.

Das geht aus dem aktuellen Vergütungsreport "Ärzte, Führungskräfte und Spezialisten in Krankenhäusern 2015" der Beratungsgesellschaft Kienbaum hervor, in den die Daten von rund 1300 Mitarbeitern aus 60 Kliniken eingeflossen sind.

"Chefärzte sind in deutschen Krankenhäusern nach wie vor die unangefochtenen Spitzenverdiener. Der Unterschied zum Gehalt der kaufmännischen Leitung der Kliniken ist beträchtlich", so Martin von Hören, Vergütungsexperte bei Kienbaum. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »