Ärzte Zeitung, 14.01.2016

Zu wenig Personal

BDU sieht stationäre Versorgung gefährdet

BONN. Eine gesicherte Patientenversorgung gerät in deutschen Krankenhäusern aus Sicht des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zunehmend in Gefahr. Dabei sei nicht alleine der mangelhafte Personalschlüssel für die Misere verantwortlich.

Unternehmensberater kritisierten die oft fehlende Innovationskraft im Personalmanagement der Kliniken. Die Personalabteilungen seien aber ein Schlüsselfaktor für deren Zukunftsfähigkeit.

Sie müssten viel stärker eine aktiv gestaltende Rolle übernehmen und zum Beispiel für ein verändertes Verständnis in der Führungskultur sorgen.

Dieses Fazit ziehen die Autoren des aktuellen BDU-Thinktanks "Ohne Personal sicher in die Klinikzukunft?". (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[14.01.2016, 13:43:16]
Heidemarie Heubach 
Deutschland hat den schlechtesten Pflegepersonalschlüssel in Krankenhäusern!
Wer sich den neuen Wallraff-Report ansieht - ausgestrahlt am Mo.11.1.2016, in RTL-Mediathek nachzuschauen - erkennt unsere "hausgemachten" Probleme.
Geiz ist eben nicht geil! Den Klinik-Aktionären scheint`s egal zu sein, sind sicher privatversichert. Doch allen, denen es wirklich um das Wohl von Patienten geht, sollten hier endlich protestieren. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Einige Frauen sind besonders dufte

Für Männer-Nasen riechen einige Frauen besser als andere. Das hängt mit der Fortpflanzung zusammen, berichten Forscher aus der Schweiz. mehr »

Mysterium Blasenschmerz-Syndrom

Bis zu 60 Mal am Tag auf die Toilette: Die interstitielle Zystitis, auch Blasenschmerz-Syndrom genannt, ist wenig bekannt. Die deutschen Urologen haben nun erstmals Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie herausgebracht. mehr »