Ärzte Zeitung, 14.01.2016

Zu wenig Personal

BDU sieht stationäre Versorgung gefährdet

BONN. Eine gesicherte Patientenversorgung gerät in deutschen Krankenhäusern aus Sicht des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zunehmend in Gefahr. Dabei sei nicht alleine der mangelhafte Personalschlüssel für die Misere verantwortlich.

Unternehmensberater kritisierten die oft fehlende Innovationskraft im Personalmanagement der Kliniken. Die Personalabteilungen seien aber ein Schlüsselfaktor für deren Zukunftsfähigkeit.

Sie müssten viel stärker eine aktiv gestaltende Rolle übernehmen und zum Beispiel für ein verändertes Verständnis in der Führungskultur sorgen.

Dieses Fazit ziehen die Autoren des aktuellen BDU-Thinktanks "Ohne Personal sicher in die Klinikzukunft?". (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[14.01.2016, 13:43:16]
Heidemarie Heubach 
Deutschland hat den schlechtesten Pflegepersonalschlüssel in Krankenhäusern!
Wer sich den neuen Wallraff-Report ansieht - ausgestrahlt am Mo.11.1.2016, in RTL-Mediathek nachzuschauen - erkennt unsere "hausgemachten" Probleme.
Geiz ist eben nicht geil! Den Klinik-Aktionären scheint`s egal zu sein, sind sicher privatversichert. Doch allen, denen es wirklich um das Wohl von Patienten geht, sollten hier endlich protestieren. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Asthma – oder nur zu dick?

Wenn keuchende, schwer übergewichtige Patienten in der Praxis über "Asthma" klagen, ist Vorsicht geboten. Denn oft sind die Symptome kein pneumologisches Problem. mehr »

WHO veröffentlicht die ICD-11

Nach 26 Jahren hat die Weltgesundheitsorganisation die Klassifikation der Todesursachen und Krankheiten auf eine neue Grundlage gestellt. Die ICD-11 ist am Montag veröffentlicht worden. mehr »

Warum Patienten aggressiver werden

Dass Patienten Ärzte verbal angreifen und bedrohen, kommt in Deutschland immer häufiger vor. Die Gründe dafür sind vielfältig. Vielerorts wappnen sich Mediziner in Praxen und Kliniken gegen die stärker aufkommende Gewalt. mehr »