Ärzte Zeitung, 18.02.2016

Qualitätssiegel

DRK Kliniken punkten mit Chirurgie

BERLIN. Die Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Minimal-Invasive Chirurgie (CAMIC) und die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) haben die Klinik für Chirurgie der DRK Kliniken Berlin Köpenick als Kompetenzzentrum MinimalInvasive Chirurgie zertifiziert. Voraussetzung für das Qualitätssiegel ist eine nachgewiesene besondere Qualifikation der Chirurgen anhand einer konkreten Anzahl an Fortbildungspunkten und der Teilnahme an bestimmten Fortbildungsveranstaltungen. Die Prüfer kontrollieren auch die technischen Möglichkeiten im Operationssaal und die Ergebnisqualität der Operationen. Die Klinik in Berlin Köpenick führt minimal-invasive Operationen bei gut- und bösartigen Erkrankungen durch. (ami)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »