Ärzte Zeitung, 17.05.2016
 

DRK-Kliniken Berlin

Neue Leitung in Köpenick

BERLIN. Bei den DRK Kliniken Berlin ist die Position der Ärztlichen Leitung am Standort Köpenick zum 1. Mai neu besetzt worden.

Der bisherige ärztliche Leiter, Privatdozent Dr. Hartmut Kern, hat sich aus dem Amt "aus persönlichen Gründen zurückgezogen", wie das Unternehmen mitteilte. Er übernimmt die Funktion eines Unternehmensbeauftragten.

Als ärztlicher Leiter folgt ihm sein bisheriger Stellvertreter Professor Matthias Pross nach. Der 52-Jährige Chirurg bildet nun gemeinsam mit Pflegedienstleiterin Astrid Weber und dem Kaufmännischen Leiter Cornelius Held die Krankenhausleitung in Köpenick. (ami)

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11500)
Berlin (1026)
Organisationen
DRK (636)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »