Ärzte Zeitung, 18.05.2016

Klinik

Vivantes Klinikum Neukölln mit neuem Leberzentrum

BERLIN. Der kommunale Klinikkonzern Vivantes Berlin baut an seinem Standort Neukölln ein Leberzentrum auf. Es legt einen Schwerpunkt auf minimal-invasive chirurgische, endoskopische und interventionell-radiologische Verfahren, teilt das Klinikunternehmen mit.

In dem Zentrum unter der Leitung des (viszeral- und minimal-)chirurgischen Chefarztes Privatdozent Dr. Mario Müller sollen Chirurgen, Gastroenterologen, Onkologen und Radiologen gemeinsam Diagnostik und Therapie abstimmen.

Sie versorgen Patienten mit Tumorerkrankungen der Leber und Gallenwege, aber auch mit anderen Leber- und Gallen-Erkrankungen, wie etwa Virushepatitis, Zirrhose oder Pfortaderhochdruck, heißt es. (ami)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schwere Grippewelle hat Deutschland im Griff

Die aktuelle Grippewelle tobt und beschert Praxen und Kliniken einen regen Zulauf. Das RKI hat Tipps, worauf Ärzte jetzt achten sollten. mehr »

Bodyguard lässt sich von Steuer absetzen

211.000 Euro hatte eine Frau für einen Bodyguard steuerlich abgesetzt - zu Recht, entschied jetzt ein Gericht. Eine Rentnerin aus NRW schützt sich so steuersparend vor einer falschen Ärztin. mehr »

Die Ängste der Akademiker

Albtraum Studium? Jeder sechste Studierende leidet nach Angaben der Barmer unter einer psychischen Störung. Tendenz steigend. mehr »