Ärzte Zeitung, 18.05.2016

Klinik

Vivantes Klinikum Neukölln mit neuem Leberzentrum

BERLIN. Der kommunale Klinikkonzern Vivantes Berlin baut an seinem Standort Neukölln ein Leberzentrum auf. Es legt einen Schwerpunkt auf minimal-invasive chirurgische, endoskopische und interventionell-radiologische Verfahren, teilt das Klinikunternehmen mit.

In dem Zentrum unter der Leitung des (viszeral- und minimal-)chirurgischen Chefarztes Privatdozent Dr. Mario Müller sollen Chirurgen, Gastroenterologen, Onkologen und Radiologen gemeinsam Diagnostik und Therapie abstimmen.

Sie versorgen Patienten mit Tumorerkrankungen der Leber und Gallenwege, aber auch mit anderen Leber- und Gallen-Erkrankungen, wie etwa Virushepatitis, Zirrhose oder Pfortaderhochdruck, heißt es. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »