Ärzte Zeitung, 21.07.2016

Arbeiten

Charité bei Medizinern erster Wunscharbeitgeber

BERLIN. Angehende Mediziner würden am liebsten in der Berliner Charité arbeiten. Einer Umfrage unter Medizinstudenten und Studierenden im Gesundheitswesen zufolge ist die Uniklinik in Berlin der attraktivste Arbeitgeber in Deutschland.

Auf Platz zwei und drei der "Student Survey 2016" des Beratungsunternehmens Universum folgen die Unikliniken Heidelberg und Hamburg-Eppendorf. Weiterhin beliebt sind die Unikliniken in Köln, München und Düsseldorf.

Als attraktiv werden auch die Helios-Kliniken-Gruppe, Bayer, die Max-Planck-Gesellschaft und sogar die Bundeswehr eingestuft. Gehalt, Anerkennung im Beruf und Work-Life-Balance sind den Studierenden einer Mitteilung zufolge besonders wichtig. Für die Umfrage wurden zwischen Oktober 2015 und März 2016 insgesamt knapp 45000 Studenten an 211 Hochschulen in Deutschland befragt. Darunter befanden sich fast 3000 Studierende der Medizin und der Gesundheitswissenschaften. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie Seelenklempner Stress bewältigen

Einen Sonntagsblues kennen sie nicht, denn montags ist Chorprobe: In Berlin singen Psychiater, Psychologen und Neurologen seit Jahren gemeinsam in einem außergewöhnlichen Chor. mehr »

Anti-Aging klappt – mit dem richtigen Sport

Wer sein Leben mit Hilfe von Sport verlängern will, sollte auf Sport setzen – und dabei vor allem auf eine Trainingsform, wie eine saarländische Studie jetzt nahelegt. mehr »

Cannabis ist weiter meistkonsumierte Droge

Sowohl bei Jugendlichen als auch bei Erwachsenen nimmt Cannabis unter den illegalen Drogen weiterhin die prominenteste Rolle ein. Das geht aus dem DBDD-Jahresbericht hervor. mehr »